Was ist eigentlich Glück?

Glücksklee-bearbeitet

Ist es der Sechser im Lotto? Der Sieg im Spiel? Eine intakte Familie? Ein Haus? Ein Auto? Ein Arbeitsplatz? Ein vierblättriges Kleeblatt?

Bei dieser Frage wird wahrscheinlich jeder eine andere Antwort haben. Ganz oft sind es aber ziemlich gewaltige Begriffe, große Wünsche und Ziele, deren Erreichung in weiter Ferne liegen und uns vom Glück nur träumen lassen.

Dabei vergessen wir das Glück, das wir uns selber schaffen, das im Kleinen liegt und das so greifbar ist. Die Knospen im Frühling, ein freier Tag, ein nettes Kompliment, ein Abend mit Freunden…. hier liegt das Glück im Kleinen und viele dieser kleinen Glücksmomente können zusammen auch Glück bedeuten. :)

Glück geht ganz oft auch einher mit Zufriedenheit. Zufriedenheit ist ein fast altmodisch klingendes Wort, mit dem viele Menschen heute nichts mehr anfangen können, da sie nach immer mehr streben, immer in Bewegung sind, ja fast rastlos nach dem Glück des Lebens suchen.

Zufrieden zu sein ist out. Warum eigentlich?

Ich kann zufrieden sein, wenn ich eine Prüfung bestanden habe oder etwas erreicht habe, was sich mir vorgenommen habe. Wenn es für mich stimmig ist, darf ich zufrieden sein. Ich muss nicht schauen, ob mein Nachbar das größere Auto hat oder ob meine Kollegin schon wieder neue Kleidung spazieren trägt. Vielleicht hat er das größere Auto, aber möglicherweise stimmt dafür sein Konto nicht. 😉

Glück und Zufriedenheit im Kleinen erkennen und wahrnehmen, dabei möchte ich Sie unterstützen und daher finden Sie kleine Übungen und Gedanken zu diesen Themen im Blog in dieser Katergorie.