Puh, gestern war der heißeste Tag des Jahres!

So heiß, dass es zugegebenermaßen selbst mir schwer fiel, bei den Entspannungsübungen einen „kühlen Kopf“ zu behalten.

Überall gab es Autofahrer, die mit „heißen Reifen“ unterwegs waren, Diskussionen, die schnell „heiß“ wurden, viele Menschen, die „hitzig“ reagierten und Sanitäter und Rettungskräfte, die Hochkonjunktur hatten.

Hier fünf kleine Tipps, die helfen können,  die letzten Reste des ansonsten wenig „heißen“ Sommers zu genießen:

1) Nehmen Sie sich nicht zu viel vor! Ihr Körper muss schon genug tun, um mit der Hitze fertig zu werden. Schwere Arbeiten sollten Sie, soweit möglich, in die frühen Morgenstunden verlegen oder auf „schlechte (Wetter)Zeiten“ verschieben – Sie laufen bestimmt nicht weg 😉

2) Schonen Sie sich! In der Mittagszeit, wenn die Ozonbelastung am höchsten ist, sollten Sie den Aufenthalt in der Sonne vermeiden und wenn möglich Ihrem Körper Entspannung und Ruhe gönnen: ein Buch lesen, eine Entspannungsübung machen oder einfach nur zu ruhiger Musik träumen. Am Arbeitsplatz kann man in dieser Zeit die Routineaufgaben erledigen, die ohnehin fast von alleine laufen.

3) Trinken Sie reichlich Wasser! Das gleicht den Flüssigkeitshaushalt aus, hält Ihr Gehirn auf Trab und sorgt für Wohlbefinden. Weder eisgekühlte noch heiße Getränke bringen Sie weiter, die Temperaturschwankung bedeutet wieder Arbeit für den Körper. Auch zuckerhaltige Limonaden oder Eistees belasten den Stoffwechsel unnötig.

4) Erfrischen Sie sich! Lassen Sie sich hin und wieder kaltes Wasser über die Handgelenke laufen und wenn Sie die Möglichkeit haben, erfrischen Sie auch ihr Gesicht mit einem kühlen Schauer. Sie werden sich wundern, wie gut das tut!

5) Entspannen Sie sich! Nun zum Abschluss noch eine Entspannungsübung, die sich überall und zu jeder Zeit gut durchführen lässt:

Setzten Sie sich bequem hin, beide Füße auf den Boden, die Hände locker auf die Oberschenkel und versuchen Sie, die Augen zu schließen. Atmen Sie tief auf und versuchen Sie nun, sich an einen besonders schönen Ort zu erinnern. Einen Ort, an dem Sie sich besonders wohlgefühlt haben, wo Sie etwas Besonderes erlebt haben oder der Ihnen besonders gut gefallen hat. Wenn Ihnen spontan keiner einfällt, stellen Sie sich in Ihrer Phantasie einen Ort vor, wie er sein müsste, damit Sie sich besonders wohlfühlen könnten.

Diesen Ort stellen Sie sich ganz genau vor, beachten und beobachten die Einzelheiten dieses Ortes ganz intensiv. Spüren Sie, wie Sie von Minute zu Minute ruhiger werden, wie Ihr Atem ruhig wird, wie die Freude, die Sie an diesem Ort empfinden oder empfunden haben, Sie nun wieder erfüllt. Genießen Sie dieses Gefühl und spüren Sie, wie neue Kraft und Energie in Sie einströmt. Genießen Sie noch einen Moment.

Dann atmen Sie tief auf, ballen die Hände zu Fäusten, winkeln die Arme an und recken sich und strecken sich!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine gute Entspannung und viel Spaß in diesen heißen Zeiten!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.