Halb voll? Halb leer?

Sicher kennst du so ein Bild mit der Frage, ob dieses Glas halb voll oder halb leer ist. Für die Optimisten ist es halb voll, für die Pessimisten halb leer. Es ist also eine Frage der inneren Einstellung, wie ich eine Situation, ein Problem, ein Gefühl bewerte.

Leider vergessen wir in der Hektik des Alltags oft, dass wir immer die Wahl haben: Bei jeder Bewertung eines Problems können wir uns entscheiden, ob wir die negative Seite sehen wollen oder eher die positive. Welche Seite wir wahrnehmen ist auch nicht unbedingt eine Frage des Naturells, das kann man sich auch antrainieren. Natürlich fällt es einigen Menschen leichter, etwas positiv zu sehen, aber auch alle anderen können lernen, bei auftauchenden Problemen und in bestimmten unangenehmen Situationen nach den Vorteilen oder positiven Aspekten zu suchen.

Wenn man erst einmal etwas Übung darin hat, fällt es leicht, das Gute zu finden…. Und das wollen wir doch alle lieber, oder?

Wie wäre es, direkt heute mit dem Üben anzufangen?

Bedenke immer, wenn du auf ein Problem stößt, in eine unangenehme Situation gerätst oder ein mieses Gefühl aufkommt:

Du hast immer die Wahl!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.